Cliff Diving in Hawaii

© Vibrant Image Studio - shutterstock.com

© Vibrant Image Studio – shutterstock.com

Das sogenannte Cliff Diving ist heutzutage eine sehr bekannte und beliebte Extremsportart. Wenn Sie das Wasser lieben und gute Erfahrung im Turmspringen und auch im Kunstspringen haben, sollten Sie dieses atemberaubende Erlebnis unbedingt in Ihrem Leben ausprobiert haben. Cliff Diving bedeutet in Deutsch übersetzt Klippenspringen. Die Anforderungen dieser extremen Sportart sind aufgrund der Gefahren sehr hoch. Aber wenn Ihnen Turmspringen viel Spaß macht, werden Sie Klippenspringen lieben und den besonderen Kick sehr genießen.

Cliff Diving mitten im Paradies

Waren Sie bereits in Hawaii? Wenn Sie Klippenspringen interessiert, sollten Sie sich Hawaii unbedingt als nächstes Urlaubsziel vormerken. Im wunderschönen Paradies können Sie sowohl regelmäßige Weltmeisterschaften der Klippenspringer anschauen als auch selbst von kleineren Klippen springen. Cliff Diving ist etwas, was Sie sich zumindest einmal angesehen haben müssen, wenn Sie in Hawaii sind. Lieben Sie das Gefühl, wenn Adrenalin durch Ihren Körper schießt? Dann sollten Sie in Hawaii auch mal selbst von kleinen Klippen zu springen. Doch dafür müssen Sie folgende Anforderungen erfüllen:

  • Erfahrung im Turmspringen sowie Kunstspringen
  • Starke Körperbeherrschung
  • Ein gesundes, starkes Herz
  • Sie dürfen keine Höhenangst haben

Dieses Erlebnis ist einfach einmalig. Wenn die professionellen Klippenspringer um die Weltmeisterschaft springen, verschlägt es Ihnen garantiert die Sprache. Die Leistung der Extremsportler ist etwas ganz Besonderes und bei jedem Sprung werden Sie mitfiebern müssen. Wenn Sie sich über Cliff Diving in Hawaii informieren möchten, werden Sie onlineviele interessante Informationen darüber finden. Die professionellen Klippenspringer springen von Klippen oder Felsen, die eine Höhe bis zu 28 Metern haben. Bevor Sie in das Wasser eintauchen, erreichen Sie eine Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h. Während des Sprungs haben die Profils bei verschiedenen Wettstreiten, wie um die Weltmeisterschaft zum Beispiel, ca. 2,5 Sekunden Zeit um so viele Sprungtechniken wie möglich zu zeigen. Alle Sprungtechniken müssen in einem Sprung ausgeübt werden. So folgt beispielsweise eine Schraube dem Salto, gefolgt von vielen weiteren Techniken.

Übrigens: Jährlich finden auch Meisterschaften im Cliff Diving statt, die World Series. Nicht nur für die Sportler ist das ein richtiges Spektakel, sondern auch für Zuschauer. Wenn Sie sich für Cliff Diving interessieren bietet ein Besuch beim Weltcup vielleicht das entscheidende Argument mit dem Sport zu beginnen. Natürlich können Sie auch einfach nur als Zuschauer mit den Athleten mitfiebern und den spannenden Wettkampf verfolgen. Ob man auf Cliff Diving Wettbewerbe auch Wetten abgeben kann erfahren Sie hier auf dieser Seite.

Wie Klippenspringen entstand

Haben Sie sich jemals die Frage gestellt, woher die Idee des Klippenspringens eigentlich stammt? Vor über 100 Jahren bewiesen sich die Fischer durch Klippensprünge ihren Mut. Heutzutage ist das Klippenspringen in Hawaii zum Beispiel hauptsächlich reine Touristenattraktion. Trotz allem ist Cliff Diving eine anerkannte Wettkampfsportart, die sämtliche Zuschauer vollkommen begeistert. Sie können live dabei sein und einen wundervollen Urlaub im Paradies von Hawaii mit dem Zusehen einer atemberaubenden Sportart kombinieren.

Mehr zum Thema:

Schreibe einen Kommentar